Brandt Brauer Frick

Brandt Brauer Frick. You Make Me real.
Studio !K7, November 2010.
Organisch, perkussiv, melancholisch und mit einem sehr potenten groovigen Bass – hier verschmelzen Jazz, Tech-House, Latin und Minimal ineinander. Abstrakt und seriös, fast schon nüchtern. Wer das genauer seziert findet vermutlich Spuren von Philipp Glass, Kraftwerk und Steve Reich. Beim Hören bekomme ich immer Lust eine Großstadt zu bauen.

Sehr schönes Video zu Caffeine:

Und ganz im Zeichen spätrömischer Dekadenz, losgelöst vom reduzierten Kraftwerk-Stil, ein Video mit Emika zusammen mit dem BBF Ensemble:

Brandt Brauer Frick LIVE:

02.10.2012 Gretchen, BERLIN

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s