Fraktale Träume

Das schlafende Sierpinski-Dreieck führt zu einer feinen Sammlung mit minimalistischen grafischen Geometriewitzen. Damit kann man auf jeden Fall in der Infinity-Bar am Tresen punkten. Mein Mathelehrer meinte, dort treffen sich parallele Geraden. Wer da hin will sollte sich aber im Tal der Seepferdchen reichlich mit Mandelbrot eindecken – der Weg ist sehr weit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s