UNLIKE U

Train-Writing ist und bleibt ein verrücktes Phänomen. Warum machen Menschen das, fragten sich auch Henrik Regel und Björn Birg, die 2011 den Dokumentarfilm UNLIKE U veröffentlichten. Im Mai 2012 untersagte das Landgericht Berlin zwischenzeitlich den Verkauf, da die Filmaufnahmen ohne Erlaubnis der Verkehrsbetriebe entstanden sind – bis das Kammergericht im Oktober 2012 das Verbot kippte. Gut so, denn dieses Verbot würde jegliche journalistische Berichterstattung an der Grundstücksgrenze enden lassen. Genug der Rede, entdeckt ein Großstadtphänomen und kommt mir hier bloß nicht mit exit through the giftshop… 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s