Guglhupf

Diesen Prachtkerl von Guglhupf gibts bei wursttorte.at. Die schönen Fotos findet man aber leider nur beim Artikel des Kuriers.

guglhupf

Wenn ich diesen Guglhupf seh, vermisse ich als erstes die Bedeckung aus Schokolade. Als Kind habe ich oft Guglhupf, der nördlich des Weißwurstäquators (Mainlinie) auch als Napfkuchen bekannt ist, gegessen. Mein Opa hat Woche für Woche einen Guglhupf gebacken und es fiel mir nie schwer einen ganzen Guglhupf zu essen, außer im Sommer, oder allgemein zur Erdbeersaison, wenn die Erdbeeren nicht nach Rüben schmecken, dann backte mein Opa zusätzlich zum Guglhupf eine Erdbeertorte.

Die erste Torte wurde noch in acht Stücke zersägt, um den weiteren Anwesenden wenigstens einen Hauch von Chance und Empathie zuzugestehen. Ursprünglich sollte diese erste Torte nur für die anderen Gäste sein, während ein weiteres Exemplar, von meinem Opa vorahnend bereits in nur vier Stücke zersägt, gänzlich für mich bestimmt war. Als er mit dieser zweiten Torte ankam, fielen die Gäste bereits über die erste her. Wenn das die einzige Erdbeertorte ist, sollte ich lieber zugreifen, dachte ich. Ich hatte bereits zwei Stücke der ersten Torte erbeutet, wovon eins noch auf dem Teller ruhte, während sich das andere bereits auf dem Weg zu meinem Mund befand. Ich wusste nicht, dass es insgeamt vier Torten geben wird und so verschlang ich an diesem Tag in einem juvenilen Anflug von Völlerei zweieinhalb Erdbeertorten.

 

Advertisements

1 Kommentar zu „Guglhupf“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s